Seit der Flugsaison 2017 hat dieser am Lech gelegene Flugplatz eine Betonpiste und ist somit mit deutlich mehr Sicherheitsreserven auch für Motorflieger gut anfliegbar. Allerdings sollte man sich etwas Zeit nehmen sich mit der Hindernissituation, einer korrekten Weight- & Balance für das Flugzeug und dem An- und Abflugverfahren auseinander zu setzen. Letzte Hürde ist ein PPR Antrag über die Seite des Flugvereines. Auf der Homepage www.flugsportverein-reutte.at wird nochmals explizit darauf hingewiesen sich über Lande- und Startrichtung Gedanken zu machen und überwiegend Richtung Süden an und abzufliegen!

 

Ist man erst einmal vor Ort, sind die Möglichkeiten sehr groß für einen spannenden Tag. Am Flugplatz gibt es ein Restaurant mit leckeren Gerichten und man wird äußerst freundlich empfangen. Seit einiger Zeit hat die Region eine Attraktion, die viele Besucher anzieht. Die Highline179 ist die längste Fußgängerhängebrücke der Welt und ist in einer gemütlichen Kurzwanderung erreichbar und bietet tolle Blicke ins Tal, zum Flugplatz. Dort bietet sich die Gelegenheit durch eine historische Burganlage zu schlendern. An guten guten Thermiktagen pfeifen jede Menge Segelflieger direkt über die Köpfe und die Burgenwelt Ehrenberg. Von hier lässt sich die kleine Wanderung in eine schöne Wanderrunde, die gut 4 Stunden in Anspruch nimmt, über Rieden am Lech entlang zum Flugplatz zurückführt ausweiten.

 

  • DSC_2261
  • DSC_2264
  • DSC_2265